Das
Museum

Das Museum Sophie La Roche befindet sich im ehemals königlich-württembergischen Forstgefängnis. Dieses liegt in unmittelbarer Nähe des ab 1755 für den Reichsgrafen Friedrich von Stadion (1691–1768) errichteten spätbarocken Schlosses von Bönnigheim, wo auch die Schriftstellerin Sophie von La Roche (1730–1807) zeitweise lebte. Hier schrieb sie wesentliche Passagen ihres ersten Romans, der sie weit über die Grenzen Deutschlands hinaus berühmt werden ließ.

Würdigung finden in diesem kleinen Literaturmuseum Leben und Werk der Schriftstellerin und Kulturvermittlerin Sophie von La Roche (1730–1807), der ersten deutschen Autorin von Rang. Die Ausstellung ermöglicht zahlreiche Einblicke in die wichtigsten Stationen ihres Lebens sowie in ihr weitgefächertes Werk: Romane, Erzählungen, eine in Deutschland überregional verbreitete Zeitschrift für Frauen, Reiseliteratur und Briefe. Per Smartphone inklusive Kopfhörer wird ein vertiefender Zugang zu den vielfältigen Themen, die Sophie bearbeitet hat, ermöglicht. Das Museum ist außerdem eine Station auf dem literarischen Rund-Radweg ›Per Pedal zur Poesie‹ und steht in enger Kooperation mit der angeschlossenen Vinothek Bönnigheim.

Veran­staltungen und
Führungen


15. November 2023
Verlängerung beim Preisrätsel

LRP LRP LRP

V e r l ä n g e r u n g !

Der Abgabetermin für das große La-Roche-Preisrätsel (für alle Museumsbesucher*innen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr einschließlich) wird verschoben auf den letzten Sonntag in den Sommerferien 2023/24, d.h. auf den 08. September 2024.

Die Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner*innen werden dann am Samstag, den 14. September 2024, im MUSEUM Sophie La Roche erfolgen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Alle weiteren Informationen hierzu kann jede(r) selbst oben im Museum entdecken. Bitte unbedingt teilnehmen, es lohnt sich!

Sophie La Roche

Die Schwiegertochter des Schlossherrn Friedrich von Stadion und Großmutter der Geschwister Clemens und Bettina Brentano zählt zweifellos zu den bemerkenswerten Personen ihrer Zeit. Während ihres letzten Aufenthaltes in Bönnigheim vollendet Sophie La Roche (1730–1807) ihren ersten großen empfindsamen Briefroman ›Geschichte des Fräuleins von Sternheim‹, der im Jahr 1771 veröffentlicht und schließlich zum Bestseller wird. Generell spiegeln ihr umfangreiches Werk sowie ihre Briefe eindrucksvoll die Epoche der Aufklärung und Empfindsamkeit wider.

Kontakt
Öffnungs­zeiten

Museum Sophie La Roche

Literarische Gedenkstätte
Ehemaliges königlich-württembergisches Forstgefängnis

Schlossstraße 35
74357 Bönnigheim

Routenplanung mit GoogleMaps

Öffnungszeiten

Sa und So 13 bis 17 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Eintritt

Erwachsene 3 €

Ermäßigt      2 €  (Schüler*innen und Studierende; Personen mit gültigem Schwerbehindertenausweis; Gruppen ab 10 Personen)

Gruppenführung 30 €  (ca. 60 Minuten)